Freiwillige Feuerwehr Gerabronn, Abt. Amlishagen

Historie:

Dem Gesetzgeber folgten auch die Amlishagener Bürger und mußten im Jahre 1925 eine Pflichtfeuerwehr bilden. Die Ausrüstung war für die damalige Zeit vorbildlich. Die Mannschaftsstärke schwankte zwischen 40 und 50 Mann, der Kommandant war Schumacher Georg Beyer.

Die Ausrüstung bestand aus:

  • 6 Wasserbutten (Kübelmannschaft)
  • 6 Schöpfer
  • 1 kleine Handpumpe
  • 1 Leiter (Steigermannschaft)

Ab 1936 wurde die Pflichtfeuerwehr zu einer freiwilligen Feuerwehr umfunktioniert.

Das seit der Gründung geführte Rapportbuch für den Kommandanten der Pflicht- und späteren freiwilligen Feuerwehr beinhaltet u.a. folgende Eintragungen welche die Einsatzbereitschaft der Wehr widerspiegelt:

  • 10. Juni 1928: Übung an der Bockleiter und Spritze, Exerzieren, nasse Probe am Haus von Gottlieb Schumann
  • 19. Sept 1930: Prüfung der neuangeschafften Saug- und Druckpumpe durch Bezirksfeuerlöschinspektor Kellermann

War bei einer Übung jemand nicht entschuldigt wurde vom Schulzen 1 Reichsmark eingezogen.

Von 1937 bis 1943 betrug die Mannschaftsstärke 28 Mann. Die Freiwillige Feuerwehr hatte in dieser Zeit vielseitige Aufgaben. Das Protokollbuch schreibt 1939 z.B. die Verwendung als Hilfspolizei.

Im September 1962 wurde von der Gemeinde Amlishagen unter Bürgermeister Schmidt ein Tragkraftspritzenanhänger (TSA) mit Tragkraftspritze TS 8/8 angeschafft. Als eine der ersten Ortsfeuerwehren des damaligen Kreis Crailsheim wurde im Juli 1966 das Leistungsabzeichen in Bronze anläßlich des Kreisfeuerwehrtages in Gerabronn abgelegt.

In den Jahren 1977 und 1978 wurde die Freiwillige Feuerwehr 9 mal zum Einsatz gerufen als der bis heute noch unbekannte "Feuerteufel" sein Unwesen trieb.

Nach einigem Ringen zwischen Bürgermeister, Stadtverwaltung Gerabronn (die für einen Gemeindetraktor an den Tragkraftspritzenanhänger und andere Verwendung in der Gemeinde eintraten) und der Freiwilligen Feuerwehr Abt. Amlishagen gelang es im Jahre 1983 ein Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) zu beschaffen.

Im Zusammenhang mit der Übergabe des neuen Tragkraftspritzenfahrzeugs wurde auch das in Eigenregie renovierte Gerätehaus in der Ortsmitte eingeweiht.

 

Neubau und Fahrzeugneubeschaffung

In den Jahren 2009 und 2010 wurde im Auftrag der Stadt Gerabronn am Gemeindesaal Amlishagen ein neues Feuerwehrgerätehaus errichtet. Der Bau wurde vom Abbruch eines alten Gebäudes über Rohbauarbeiten bis hin zum Innenausbau mit unzähligen Arbeitsstunden von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt. Der Neubau konnte 2010 bezogen werden.

Im Jahr 2015 wurde das mittlerweile 32 Jahre alte TSF durch die Neubeschaffung eines TSF-W ersetzt.

 

Kommandanten der freiwilligen Feuerwehr Gerabronn, Abt. Amlishagen

1925-1937 Georg Beyer
1937-1943  Georg Klaus
1946-1951 Ludwig Dürr
1951-1955   Karl Vogt
1955-1982   Willi Dennerlein
1982- Hans Hacker
  Michael Ansorge
  Ralf Weybrecht
  Heiko Guttknecht

Neueste Beiträge

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok